Als jemand, der schon immer auf dem Suche nach dem Sinn war, nach dem richtigen Verständnis vom Leben, der wissen wollte, wer ich wirklich bin und wer ich sein könnte – also als ein Suchender – musste ich irgendwann die Erfahrung machen: Veränderung und Persönlichkeitsentwicklung kommen in meinem Leben fast nie, weil und wenn ich das will. Sondern werden mir ungeplant geschenkt.

Damit steht meine Erfahrung komplett im Gegensatz zu den einschlägigen Persönlichkeitstrainern und Motivationsgurus, die uns zurufen: “Veränderung ist jetzt möglich, wenn du nur willst!”
Ist das ein Gegensatz? Oder ergänzen sich beide Erfahrungen vielleicht sogar? Hört rein. Ich erzähle ein paar sehr persönliche Erlebnisse, die viel in meinem Leben bewirkt haben.
Viel Spaß dabei. Ein Lied habe ich heute übrigens nicht. Aber dafür eine Whisky Empfehlung: Den Tomatin 18 Jahre 😉